Elektronikriese atmet auf Toshiba nimmt letzte Hürde für Milliardenverkauf der Chipsparte

Seit Monaten zieht sich der Verkauf der Toshiba-Chipsparte hin. Jetzt haben die chinesischen Behörden diesen endlich genehmigt.
Kommentieren
Toshiba war nach der Insolvenz seiner US-Atomsparte Westinghouse in Schwierigkeiten geraten. Quelle: AFP
Toshiba nimmt letzte Hürde für Milliardenverkauf der Chipsparte

Toshiba war nach der Insolvenz seiner US-Atomsparte Westinghouse in Schwierigkeiten geraten.

(Foto: AFP)

TokioToshiba hat die letzte Hürde für den Verkauf seiner Chipsparte für 18 Milliarden Dollar genommen. Der japanische Konzern und der US-Finanzinvestor Bain Capital als führender Vertreter des Käuferkonsortiums teilten am Donnerstag mit, die chinesischen Behörden hätten das Geschäft genehmigt.

Der Deal dürfte damit am 1. Juni abgeschlossen werden, erklärte Toshiba. Der Verkauf von Toshiba Memory - der weltweit zweitgrößte Hersteller von NAND-Speicherchips - zieht sich seit Monaten hin. Wiederholt wurde über ein Scheitern spekuliert. Zuletzt wurde befürchtet, der Handelsstreit zwischen den USA und China könnte einer Genehmigung im Wege stehen.

Toshiba war durch die Insolvenz seiner US-Atomsparte Westinghouse in finanzielle Schwierigkeiten geraten und hatte den Verkauf verschiedener Unternehmensteile angestoßen. Zum Bain-Consortium gehören Apple, SK Hynix, Dell sowie Seagate und Kingston Technology. Der japanische Hersteller von Chipmaschinen-Teilen, Hoya, und Toshiba selbst sollen in das Unternehmen investieren. Damit werden japanische Firmen weiter mehr als 50 Prozent an Toshiba Memory halten, was die Regierung in Tokio fordert.

Die Zustimmung Chinas zu dem Geschäft dürfte die Hoffnung wecken, dass auch die geplante Übernahme von NXP Semiconductors durch Qualcomm für 44 Milliarden Dollar von den Behörden in Peking genehmigt wird. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte am Dienstag erfahren, einen konkreten Durchbruch in diesem Fall habe es bislang nicht gegeben.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • rtr
Startseite

Mehr zu: Elektronikriese atmet auf - Toshiba nimmt letzte Hürde für Milliardenverkauf der Chipsparte

0 Kommentare zu "Elektronikriese atmet auf: Toshiba nimmt letzte Hürde für Milliardenverkauf der Chipsparte"

Bitte bleiben Sie fair und halten Sie sich an unsere Community Richtlinien sowie unsere Netiquette. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar. Wir behalten uns vor, Leserkommentare, die auf Handelsblatt Online und auf unser Facebook-Fanpage eingehen, gekürzt und multimedial zu verbreiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%