Enttäuschender Umsatzausblick
Hewlett Packard erwartet höheren Gewinn

Der zweitgrößte Computerkonzern der Welt, Hewlett-Packard (HP), überrascht mit guten Prognosen. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet das Unternehmen einen höheren Gewinn als bislang von Branchenexperten angenommen.

HB NEW YORK. Der Umsatz-Ausblick war lag aber unter den Erwartungen. Die HP-Aktie gab nach.

HP-Finanzchef Bob Wayman sagte am Dienstag vor Analysten in New York, für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006 (per Ende Oktober) werde ein Gewinn von 1,88 bis 1,95 Dollar je Aktie erwartet. Analysten rechnen im Schnitt mit 1,82 Dollar je Aktie. Der Umsatz werde zwischen 89,5 Mrd. und 91 Mrd. Dollar liegen, sagte Wayman weiter. Hier hatten Analysten im Schnitt 90,85 Mrd. Dollar erwartet.

Für das kommenden Geschäftsjahr 2006/2007 sehe das operative Modell einen Umsatzanstieg zwischen vier und sechs Prozent vor, erklärte Wayman. Analysten haben für den Zeitraum im Schnitt 95,25 Mrd. Dollar vorhergesagt. HP-Aktien fielen im Verlauf an der Börse um 3,1 Prozent auf 29,03 Dollar. Die Titel haben in diesem Jahr fast 40 Prozent zugelegt und damit stärker als jede andere Aktie im Dow-Jones-Index.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%