Ergebnis belastet
Kyocera übernimmt Mehrheit an Triumph-Adler

Der japanische Elektronikkonzern Kyocera hat die Mehrheit an dem Nürnberger Traditionsunternehmen Triumph-Adler übernommen. Noch hänge die Transaktion aber von der Zustimmung der Kartellbehörden ab. Die Übernahme wird das Konzernergebnis von Triumph-Adler offenbar belasten.

HB FRANKFURT. Die Kyocera Mita Corporation habe ihren Anteil zum Ablauf des Übernahmeangebots auf 88,7 Prozent der Stimmrechte aufgestockt, teilte der fränkische Bürotechnikanbieter am Montag mit.

Die Mehrheitsübernahme durch die Japaner belaste allerdings das Konzernergebnis von Triumph-Adler 2008 mit voraussichtlich 20 Mio. Euro. Der Nürnberger Anbieter von Drucker- und Faxgeräten begründete dies mit Verlustvorträgen in dieser Höhe, die nicht mehr steuerlich abzugsfähig seien und deshalb wertberichtigt werden müssten.

Kyocera hatte die Übernahmeofferte für das Nürnberger Unternehmen, das vor mehr als 100 Jahren als Fahrradfabrik gegründet wurde, im November angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%