Ergebnis erfüllt Analystenerwartung
Gewinneinbruch bei Samsung

Der südkoreanische Konzern Samsung Electronics hat wegen der gefallenen Preise für Speicherchips und Flachbildschirmen im dritten Quartal einen Gewinneinbruch verbucht. Da das Unternehmen jedoch höhere Erträge für das letzte Vierteljahr in Aussicht stellte, legte die Samsung-Aktie zu.

HB SEOUL. Der Überschuss sei im Berichtszeitraum um knapp 30 % auf 1,9 Billionen Won (etwa 1,5 Mrd. €) gefallen, teilte der weltweit zweitgrößte Halbleiterproduzent am Freitag in Seoul mit. Damit entsprach das Ergebnis in etwa der Analysten-Schätzung von 1,89 Billionen Won. Der Umsatz stieg dagegen im Vorjahresvergleich um 1,4 % auf 14,5 Billionen Won. Im Vergleich zum zweiten Quartal wies Samsung einen Gewinn- und Umsatzzuwachs von 11 % beziehungsweise 7 % aus.

„Solide Verkaufszahlen bei Halbleitern, Flüssigkristallbildschirmen (LCD) und Mobiltelefonen waren die Schlüsselfaktoren, die Samsung trotz eines schwierigen Geschäftsumfelds durch die steigenden Ölpreise zu einem starken Umsatz verholfen haben“, hieß es. Samsung ist der größte Produzent von Flachbildschirmen vor dem niederländisch-koreanischen Wettbewerber LG.Philips LCD. In der Reihe der Handy-Hersteller nimmt Samsung hinter Nokia und Motorola den dritten Rang ein.

Analysten führten den Gewinnrückgang vor allem auf den Preisverfall bei Speicherchips zurück. In diesem Segment ist Samsung wie bei Flachbaldschirmen der weltweit größte Hersteller. Manche Chips hätten sich im Jahr bis Ende September im Durchschnitt um 40 % verbilligt. Doch die Branchenxperten erklärten auch, dass die Nachfrage in den kommenden Jahren sehr hoch sein wird. Dazu könnten die wachsenden Märkte für Personal Computer in Schwellenländern und die erhöhten Umsätze mit Digitalkameras und Musikabspielgeräten beitragen.

Das südkoreanische Unternehmen selbst teilt diesen Optimismus. „Samsung Electronics rechnet mit positiven Ergebnissen im vierten Quartal, weil die Nachfrage nach IT-Produkten am Jahresende meist anzieht“, sagte der Vize-Präsident des Konzerns, Chu Woosik. Der Aktienkurs des Unternehmens stieg daraufhin zeitweise um 0,71 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%