Ergebnisse: Hohe Erwartungen an Hewlett-Packard

Ergebnisse
Hohe Erwartungen an Hewlett-Packard

Die Hewlett-Packard Co dürfte am Dienstag eines ihrer besten Quartalsergebnisse vorlegen, auch wenn die gute Geschäftsentwicklung weiterhin von der schon seit fünf Monaten andauernden Bespitzelungsaffäre überschattet wird.

HB PALO ALTO. Die von Thomson Financial befragte Analysten erwarten für das erste Quartal (31. Januar) ein Ergebnis vor Sonderposten von 0,62 Dollar je Aktie. Das wäre ein Anstieg von 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal, als der Computerhersteller 0,48 Dollar erzielt hatte.

Beim Umsatz rechnen Analysten mit einer Steigerung um 7 Prozent auf 24,3 (Vorjahr: 22,6) Mrd. Dollar. Einige Analysten haben gute Erstquartalszahlen bereits in ihre Aktien-Einstufungen für den in Palo Alto ansässigen PC-Hersteller einbezogen. So setzte Goldman-Sachs-Analystin Laura Conigliaro das Hewlett-Packard-Papier auf die Kaufliste der Investmentbank. Die Analystin begründete dies mit der "beständigen Ergebnisentwicklung" und der Fähigkeit des Konzerns, überschüssiges Kapital an die Aktionäre auszuzahlen.

Der Erstquartalsbericht ist die erste Veröffentlichung, seitdem das Unternehmen mit seinen PC-Verkäufen den ersten Platz nach Marktanteilen eingenommen hat. Hewlett-Packard hatte im vierten Kalenderquartal laut dem Marktforschungsunternehmen Gartner Inc einen Anteil von 17,4 Prozent am weltweiten PC-Markt. Wettbewerber Dell Inc fiel mit 13,9 Prozent auf den zweiten Platz zurück. Hewlett-Packard hatte den Absatz von Oktober bis Dezember um 24 Prozent gesteigert, während Dell rund 9 Prozent weniger Rechner verkaufte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%