Erlöse aus dem Verkauf von Software-Lizenzen stiegen an
Software AG übertrifft die Ziele

Die Software hat trotz eines Gewinneinbruchs die Erwartungen der Analysten übertroffen, weil im vierten Quartal das Geschäft unerwartet anzog. Im Geschäftsjahr 2003 gab es aber einen Ergebniseinbruch.

HB DARMSTADT. Das im TecDax gelistete zweitgrößte deutsche Softwarehaus teilte am Freitag vor Börsenbeginn in Darmstadt mit, der Umsatz sei im vergangenen Jahr mit 422,2 Mill. Euro klar unter dem Vorjahreswert von 475 Mill. Euro geblieben. Auf Grund von Restrukturierungsaufwendungen und Steuerlasten rutschte das Unternehmen nach Steuern mit 3,4 Mill. Euro in die Verlustzone. Im Vorjahr war noch ein Überschuss von 33,5 Mill. Euro erzielt worden. Von Reuters befragte Analysten hatten bei einem Umsatz von 412,5 Mill. Euro mit einem Konzernverlust von 5,4 Mill. Euro gerechnet.

„Die Geschäftsentwicklung der Software AG zeigte im vierten Quartal im Vergleich zum Vorjahr eine deutliche Verbesserung“, teilte das Unternehmen mit. Besonders erfreulich hätten sich die Erlöse aus dem Verkauf von Software-Lizenzen entwickelt, die im vierten Quartal um 13 Prozent über dem Vorjahresquartal lagen. Auch die anderen Geschäftsbereiche stabilisierten sich. Mit wieder anziehenden Umsätzen hatte die Software AG zuletzt erst für die zweite Jahreshälfte 2004 gerechnet.

Seite 1:

Software AG übertrifft die Ziele

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%