Erstes Quartal
Freenet verdient besser

Der Telekomanbieter Freenet hat sein Ergebnis im Auftaktquartal gesteigert.

dpa-afx BÜDELSDORF. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) erhöhte sich von 38,1 Mill. Euro im Vorjahr auf 65,5 Mill. Euro, wie die Gesellschaft am Montag in Büdelsdorf mitteilte. Damit übertraf Freenet die Prognose der von dpa-AFX befragten Analysten.

Der Umsatz brach indes von 522 Mill. auf 452,4 Mill. Euro ein, während der Überschuss von 18 Mill. auf 49,9 Mill. Euro stieg. Von dpa-AFX befragte Analysten hatten im Durchschnitt mit einem Ebitda von 37 Mill. Euro und einem Umsatz von 499 Mill. Euro gerechnet. Den Überschuss hatten sie bei 20 Mill. Euro erwartet.

Bei den Kundenzahlen profitierte Freenet von der Übernahme des deutschen DSL-Geschäfts von Tiscali. Die Zahl der Breitbandnutzer wuchs um 165 000 und die der Handy-Kunden um 24 000.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%