Erstmals Milliardenumsatz in 2004: Bechtle will höhere Dividende zahlen

Erstmals Milliardenumsatz in 2004
Bechtle will höhere Dividende zahlen

Nach einem kräftigen Gewinnanstieg im vergangenen Jahr will der schwäbische IT-Händler und -Dienstleister Bechtle die Dividende erhöhen.

HB STUTTGART. Das im Technologiewerte-Index TecDax notierte Unternehmen teilte am Dienstag in Neckarsulm mit, die Aktionäre sollten eine Dividende von 40 Cent je Aktie erhalten, zehn Cent mehr als für das Jahr zuvor. „Das Unternehmen setzt damit seine Strategie fort, die Aktionäre angemessen am Unternehmenserfolg zu beteiligen“, teilte Bechtle mit. Der Jahresüberschuss stieg 2004 auf 29,6 Millionen Euro, was gegenüber dem Vorjahr ein Plus von knapp 61 Prozent darstellt.

Großaktionäre bei dem Konzern sind die Familie von Aufsichtsratschef Gerhard Schick (rund 34 Prozent) und die BWK, eine Beteiligungsgesellschaft des Finanzkonzerns W&W und der BW-Bank (18,5 Prozent).

Bechtle hatte im vergangenen Jahr nach mehreren Zukäufen erstmals wie geplant einen Milliardenumsatz verbucht. Insgesamt stiegen die Erlöse um 37 Prozent auf 1,09 Milliarden Euro. In Jahresüberschuss 2004 ist ein einmaliger Sondereffekt von 3,6 Millionen Euro aus der Realisierung von Verlustvorträgen einer Schweizer Tochter enthalten. Ohne diesen Effekt wäre der Gewinn um 41 Prozent gestiegen. Das Vorsteuerergebnis verbesserte sich nach Unternehmensangaben im abgelaufenen Jahr ebenfalls um rund 41 Prozent auf 26 Millionen Euro.

Die Bechtle-Aktien verteuerten sich überdurchschnittlich um 2,2 Prozent auf 20,65 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%