Erwartungen übertroffen
Handy-Sparte beflügelt Verizon

Der zweitgrößte US-Telekomkonzern Verizon Communications hat mit seinem Ergebnis im zweiten Quartal die Erwartungen übertroffen und dabei vor allem vom seinem starken Mobilfunk-Geschäft profitiert.

HB NEW YORK. Der Gewinn wuchs um mehr als zehn Prozent auf 1,88 Milliarden Dollar von 1,68 Milliarden Dollar vor Jahresfrist, wie das Unternehmen mitteilte. Je Aktie lag das Ergebnis bei 0,66 Dollar. Analysten hatten im Schnitt mit 0,64 Dollar gerechnet. Der Umsatz legte trotz des weiteren Rückgangs im klassischen Festnetzgeschäft um knapp vier Prozent auf 24,1 Mrd. Dollar zu und lag damit im Rahmen der Erwartungen. Im Mobilfunkbereich stieg der Umsatz nach Unternehmensangaben um 11,8 Prozent auf 12,1 Mrd. Dollar.

In allen wichtigen Sparten seien zweistelligen Gewinnzuwachsraten, starke Cashflows und Umsatzsteigerungen erzielt worden, teilte das Unternehmen mit. Im Berichtszeitraum habe die Drahtlos-Tochter Verizon Wireless netto 1,5 Millionen Mobilfunk-Kunden hinzugewonnen.

Wieder einmal hat damit die Telekommunikationsbranche mit einer positiven Nachricht glänzen können. Erst in der vergangenen Woche hatte Marktführer AT&T ein noch stärkeres Gewinnplus bekanntgegeben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%