Erwartungen übertroffen
Telecom Italia steigert Gewinn

Die Telecom Italia hat im ersten Quartal 2005 ihren Gewinn gesteigert und die Erwartungen der Analysten zudem leicht übertroffen.

HB MAILAND. Der Überschuss vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) sei in den ersten drei Monaten des laufenden Jahres um 3,8 % auf 3,302 Mrd. € geklettert, teilte das Unternehmen am Montag in Mailand mit. Dazu hätten der Nachfrageboom bei Breitband-Internet-Anschlüssen und der Gewinnzuwachs bei der Mobilfunk-Tochter TIM beigetragen. Die Erlöse wuchsen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 4,4 % auf 7,104 Mrd. €. Den Netto-Gewinn bezifferte der Konzern, der in Deutschland Breitband-Internet (DSL) über eine Tochtergesellschaft unter dem Markennamen „Alice“ anbietet, auf 656 Mill. €.

Zehn befragte Analysten hatten vergangene Woche im Schnitt das Ebitda auf 3,289 Mrd. € und den Umsatz auf 7,126 Mrd. € geschätzt. Beim Netto-Gewinn hatten sie mit 653 Mill. € gerechnet.

Der Aktienkurs des Unternehmens kletterte nach Bekanntgabe der Zahlen an der Mailänder Börse bis zum Nachmittag um 1,18 % auf 2,66 €. Der Branchen-Index DJS Telecom dagegen fiel um 0,61 % auf 272,48 Punkte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%