Erweiterte Garantie
Xbox-Reparaturen kommen Microsoft teuer

Die Xbox 360 von Microsoft gehört zu den hochgezüchtetsten Spielekonsolen auf dem Markt – und zu den erfolgreichsten. Dennoch macht das Gerät dem Software-Giganten derzeit keinen Spaß, genauso wie vielen Nutzern. Denn die Konsole neigt dazu, den Geist aufzugeben. Microsoft hat deshalb die Garantie ausgeweitet, was viel Geld kostet.

ruk/HB MÜNCHEN. Als Grund für die Rückstellung nannte Software-Computergigant aus den USA am Donnerstagabend „eine inakzeptable Zahl von Reparaturen“. Besitzer der Spielekonsole seien jetzt durch eine ausgeweitete, dreijährige Garantie geschützt. In den drei Monaten bis zum 30. Juni rechnet Microsoft mit Kosten zwischen 1,05 Mrd. Dollar und 1,15 Mrd. Dollar vor Steuern für Reparaturen.

Die Verantwortlichen von Microsoft wollten keine näheren Angaben zu den Problemen machen.Der von der erweiterten Garantie abgedeckte Hardware-Fehler sei an drei blinkenden roten Signalleuchten zu erkennen, erklärte Microsoft lediglich. „Die Mehrheit der Xbox-360-Besitzer sind mit ihrer Konsole sehr zufrieden und dies vom ersten Tag an. Das Problem hat jedoch einige unserer Kunden frustriert und dafür möchten wir uns entschuldigen“, sagte Robbie Bach, Chef von Microsofts Unterhaltungssparte.

Das Eingeständnis der Reparaturanfälligkeit der Xbox 360 bedeutet einen schweren Rückschlag für das mächtige Software-Haus aus Redmond, hatte sich Microsoft doch stark bemüht, die Spielekonsole als wichtigen Geschäftszweig neben seiner Windows- und Office-Software aufzubauen. Dies gelang im Grunde auch mit der Einführung der Xbox 360 im November 2005. Nach Angaben des Unternehmens wurden bisher 11,6 Millionen Konsolen an den Fachhandel weltweit geliefert.

Mit der Einführung der zweiten Variante der Xbox – eben der 360 – konnte sich Microsoft einen Vorsprung gegenüber den Spielekonsolen-Rivalen Sony und Nintendo herausarbeiten, da das eigene Produkt ein Jahr früher herauskam. Nach Angaben aus den USA wurden im US-Handel bisher 5,6 Millionen Xbox 360 von Microsoft vertrieben. Im Vergleich dazu konnte Nintendo 2,8 Millionen seiner Wii-Konsolen und Sony 1,4 Millionen seiner Playstation 3 absetzen, berichten die Marktforscher der NPD Group.

Doch bisher war der Versuch von Microsoft, intensiv in den Markt mit Videospielen einzusteigen, ein Verlustgeschäft von großem Ausmaß. In den letzten drei Geschäftsjahren musste Microsoft im entsprechenden Geschäftsbereich „Heim und Unterhaltung“ einen operativen Verlust von 3,8 Mrd. US-Dollar verbuchen. Dies geht in erster Linie auf die Xbox 360 zurück.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%