Etwa 600 Aussteller erwartet
Popkomm erstmals in Berlin

Mit einem völlig neuen Outfit und dem Umzug von Köln nach Berlin suchen die Veranstalter der weltweit größten Musikmesse Popkomm einen Weg aus der Dauerkrise.

HB BERLIN. Zur ersten Musikmesse Popkomm in Berlin werden vom 29. September bis 1. Oktober rund 600 Aussteller aus aller Welt erwartet. 77 % der Teilnehmer reisen aus dem Ausland zu der Musikmesse an, sagte Popkomm-Geschäftsführer Ralf Kleinhenz am Montag. Die Krise der Musikwirtschaft sei noch nicht vorbei, betonte er. „2004 wird als weiteres Krisenjahr der Branche bezeichnet werden.“ Möglicherweise werde es sogar das schwierigste Jahr überhaupt.

Dennoch gab Kleinhenz einmal den Termin für die nächste Popkomm bekannt, die vom 14. bis 16. September 2005 erneut in Berlin stattfinden wird. Im vergangenen Jahr war die Popkomm zum letzten Mal am langjährigen Standort Köln veranstaltet worden, mit 618 ausstellenden Firmen und Verbänden.

Beim diesjährigen Branchentreff rechnen die Veranstalter mit 12 000 bis 15 000 Besuchern. Neben der Messe und dem Musikfestival für das Publikum wird es einen Fachkongress geben, der sich auch mit den Schwierigkeiten der Musikindustrie unter anderem durch Musikpiraterie auseinander setzt. Neben den Folgen des neuen Urheberrechtsgesetzes soll dort auch über digitale Vertriebsformen, die Verwertung von Musik als Handy-Klingelton und das deutsche Steuerrecht bei der Tourplanung internationaler Stars diskutiert werden.

Diesjähriges Partnerland der Popkomm ist Frankreich, das mit rund 40 Labels und Agenturen vertreten sein wird. Künstler und Plattenfirmen aus Kolumbien und dem Baskenland sind ebenso dabei wie aus Italien, Finnland, Großbritannien, Kanada, Dänemark und der Schweiz. 34 Berliner Clubs beteiligen sich am Festivalprogramm, bei dem 400 internationale Künstler auftreten werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%