Europa mit höchstem Zuwachs
Weltweiter PC-Absatz legt kräftig zu

Zwei voneinander unabhängige Studien der US-Marktforschungsunternhemen IDC und Gartner bescheinigen dem weltweiten PC-Markt im dritten Quartal des Jahres wegen der starken Nachfrage nach Notebooks ein kräftiges Wachstum .

HB FRAMINGHAM/STAMFORD. Der weltweite Personal-Computer-Absatz ist laut IDC im dritten Quartal 2003 dank des großen Erfolgs tragbarer Geräte und gesunkener Preise um 15,7 % auf 38,4 Mill. Stück gestiegen. Europa wies mit einer Zuwachsrate von 17,5 % den stärksten Verkaufsanstieg auf, gefolgt von den USA mit plus 16,1 %. In Asien wuchs der PC-Absatz demnach nur um rund zehn Prozent.

Die Nachfrage wurde in Europa durch eine umfassendere Auswahl von Billig-PC und aggressiven Preisen nach oben getrieben, so IDC. Der europäische Notebook-Verkauf stieg im dritten Quartal gegenüber der entsprechenden Vorjahreszeit um mehr als 50 %.

Dell Computer behauptete der Studie zufolge seine weltweite Spitzenposition mit einem Absatz von 6,67 Mill. Stück, einem Verkaufsanstieg von 27,9 % und einem Weltmarktanteil von 17,4 % nur noch knapp. Der schärfste Konkurrent Hewlett-Packard brachte es auf einen Absatz von 6,54 Mill. Stück, 28 % Wachstum und einen Marktanteil von 17,1 %. IBM folgte mit einer Verkaufssteigerung um 15,6 % auf 2,27 Mill. PC und einem Weltmarktanteil von 5,9 %.

Fujitsu Siemens lag mit 1,53 Mill. PC auf dem vierten Rang. Der Verkauf wurde um 13,3 % erhöht. Der Marktanteil erreichte vier Prozent. Toshiba musst sich mit einer Zuwachsrate von 7,8 % auf 1,26 Mill. PCs begnügen und hatte einen Marktanteil von 3,3 %.

Auch Gartner sieht Aufschwung

Der weltweite Markt für Personalcomputer ist im dritten Quartal 2003 auch einer Studie der Gartner Inc zufolge weiter gewachsen, nachdem es bereits im zweiten Quartal zu einem Aufschwung gekommen war. Getragen wurde der Ansteig vornehmlich von der Nachfrage nach Notebooks. Die weltweiten PC-Auslieferungen betrugen demnach im dritten Quartal 42,5 Mio Einheiten und lagen damit um 14,1 % höher als im Vorjahreszeitraum, wie aus einer am Mittwoch veröffentlichten vorläufigen Untersuchung des Beratungsunternehmens hervorgeht.

Gartner hebt hervor, dass damit zwei Quartale in Folge ein zweistelliger Zuwachs gegenüber dem Vorjahreszeitraum verzeichnet wurde. Dell Computer hatte Gartner zufolge mit weltweiten Auslieferungen von 6,507 (Vj: 5,070) Mio Einheiten den größten Marktanteil von 15,3 (13,6) Prozent, gefolgt von Hewlett-Packard mit einem Anteil von 15,1 (13,5) Prozent und IBM mit 5,3 (5,2) Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%