Europas größter Computerbauer stoppt den Umsatzrückgang – Gespräch mit dem neuen Chef Bernd Bischoff
Fujitsu-Siemens schafft die Wende

Der Aufschwung in der IT-Industrie gibt Fujitsu Siemens Computers (FSC) einen kräftigen Schub. „Wir erwarten in diesem Geschäftsjahr ein voraussichtliches Umsatzplus von 10 Prozent, vielleicht sogar etwas mehr. Auch der Gewinn wird steigen“, sagte der neue FSC-Chef Bernd Bischoff dem Handelsblatt.

MÜNCHEN. Bischoffs Vorgänger hatte zuletzt noch von einem Umsatzplus von lediglich fünf Prozent gesprochen. In den vergangenen drei Jahren waren die Einnahmen des größten europäischen Computerherstellers kräftig zurückgegangen.

„Nach vier Jahren schwacher Nachfrage starten die Konzerne derzeit wieder viele große Projekte“, begründete Bischoff die Umsatzsteigerung. In den vergangenen Jahren hatten große Unternehmen ihre Rechner kaum noch erneuert und die IT-Budgets weitgehend eingefroren. Das ändert sich nun, und davon profitieren die Computerhersteller weltweit.

Für das gerade abgelaufene zweite Quartal 2004 liegen zwar noch keine Zahlen der Marktforscher vor. Branchenbeobachter gehen jedoch davon aus, dass der Aufwärtstrend vom Jahresanfang anhält. Nach Angaben der Marktforscher von Gartner haben die Produzenten im ersten Quartal rund 17 Prozent mehr PCs ausgeliefert als im Vorjahr. Dass sich das ebenso stark im Umsatz niederschlägt, liegt am Preiskampf in der Branche.

Auf eine weiter positive Entwicklung deuten auch die guten Zahlen der Halbleiterindustrie hin – eines der wichtigsten Lieferanten der Computerbauer. Dort stiegen die Umsätze im Mai im Vergleich zum Vorjahr um mehr als ein Drittel.

Der Umsatz von FSC ist vom Boom-Jahr 2000 bis zum abgelaufenen Geschäftsjahr (31. März 2004) um rund 500 Mill. Euro auf etwa 5,3 Mrd. Euro gefallen. Allerdings gelang es dem Management, das Unternehmen aus der Verlustzone in die schwarzen Zahlen zu führen: Im abgelaufenen Geschäftsjahr (31. März) verbuchte FSC einen Vorsteuergewinn von 62 Mill. Euro. Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2000/01 war noch ein Verlust von 70 Mill. Euro aufgelaufen.

Seite 1:

Fujitsu-Siemens schafft die Wende

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%