Ex-Medienmanager
Kofler greift nach kleiner Energiefirma

Der einstige Medienmanager Georg Kofler setzt seine Einkaufstour im Energiebereich fort. Kofler Energies strebt die mehrheitliche Übernahme von Ecounion an.

HB MÜNCHEN. Das Interesse der Firma des früheren Pro-Sieben- und Premiere-Chefs Kofler gilt einem börsennotierten Unternehmen aus Stuttgart, das Software herstellt, die den Energieverbrauch von Gebäuden senken soll. Einer mit der Transaktion vertrauten Person zufolge will Kofler Energies für den die Übernahme von 51 Prozent etwa vier Mio. Euro auf den Tisch legen. Ecounion kam 2008 bei 1,7 Mio. Euro Umsatz auf eine halbe Million Euro Fehlbetrag. Die Aktie der bis vor kurzem noch unter dem Namen KnowOne firmierenden Firma legte am Montag im Frankfurter Parketthandel um 75 Prozent auf 3,90 Euro zu.

Im Mai hatte Kofler Energies bereits gut 70 Prozent der börsennotierten Rhein Energie-Ruhr übernommen, die vor allem Filial- und Franchiseketten mit Energie versorgt.

Kofler sagte, Management, Aufsichtsrat und institutionelle Investoren von Ecounion hätten ihre Zustimmung signalisiert. Sie kontrollieren zusammen deutlich mehr als die Hälfte der Aktien.

Die 2007 gegründete Kofler Energies erwartet dieses Jahr einen Umsatz von gut 80 Mio. Euro und einen Verlust im niedrigen einstelligen Millionen-Bereich. 2010 soll bei einem Umsatz von über 150 Mio. Euro operativ der Sprung in die schwarzen Zahlen geschafft werden. Ein Jahr später könnte dann über einen Börsengang geredet werden, sagte der Südtiroler. Kofler hält über seine Holding 80 Prozent der Anteile, der Rest liegt beim Management.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%