Exklusive Übernahmeverhandlungen laufen
United Internet will Kerngeschäft von Web.de kaufen

In der deutschen Internetbranche verschieben sich die Gewichte. Die Holding United Internet will das Portalgeschäft des Konkurrenten Web.de übernehmen und sich so zur Nummer eins unter den Dienste- und Portalanbietern aufschwingen.

HB DÜSSELDORF. Dazu liefen exklusive Verhandlungen, teilten beide Seiten am Mittwochabend mit. Web.de soll 200 Mill. Euro erhalten und sich an United Internet beteiligen. Diese will ihren Nutzern neue Produkte des Wettbewerbers zur Internet-Telekommunikation anbieten. Auf diesen Bereich will sich Web.de künftig ganz konzentrieren.

In einer Börsenpflichtmitteilung hieß es, beide Seiten hätten sich im Prinzip auf die Übernahme des Portalgeschäfts durch United Internet verständigt und dazu eine Absichtserklärung unterzeichnet. Mit einem festen Vertrag werde im nächsten Monat gerechnet.

Die Web.de AG in Karlsruhe soll neben der Barsumme einen Anteil von 10% an der ebenfalls im TecDax notierten United Internet AG erhalten, was 5,8 Millionen Aktien entspricht. Dieses Unternehmen mit Sitz in Montabaur im Westerwald ist die Dachgesellschaft von Internetdiensten wie 1&1 oder GMX. Es erhält so einen zweiten Großaktionär neben dem Gründer und Vorstandsvorsitzenden Ralf Dommermuth.

Durch die Übernahme des Portals „www.web.de“ mit rund 10,5 Millionen Nutzern im Monat wird United Internet den Angaben zufolge mit einer zusammengefassten Reichweite von mehr als 16 Millionen Usern zum größten deutschen Portal- und Internetdienste-Anbieter. T-Online, Yahoo und MSN-Tomorrow Focus würden deutlich überholt. Damit sieht sich United Internet in der Lage, in Zukunft überdurchschnittlich von der Entwicklung in Bereichen wie Online-Dienste, E-Commerce, Internetwerbung, DSL oder “Web-Telekommunikation“ zu profitieren.

Was genau unter letzterem Feld zu verstehen ist, wollten beide Unternehmen noch nicht sagen und verwiesen auch für alle weiteren Fragen auf ihre Bilanzpressekonferezen, die für den Folgetag kurz hintereinander in Frankfurt anberaumt waren.

Weiter hieß es, unter dem Dach der United Internet werde der größe deutsche Anbieter von Werbung im Web entstehen. Die Gesellschaft will zudem ihrer gesamten Nutzerbasis die bei Web.de in der Entwicklung befindlichen Web-TK-Produkte der nächsten Generation anbieten. Web.de will sich künftig ganz auf diesen Bereich konzentrieren. Die Allianz mit United Internet werde helfen, den deutschen Massenmarkt zu erschließen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%