Expansionskurs
Atos Origin baut deutschen Vertrieb um

Zweistellige Zuwachsraten ab 2009: Die Ziele des IT-Dienstleisters in Deutschland sind ehrgeizig. Um sie zu erreichen, will Deutschland-Chef Peter 't Jong den Vertreib umstrukturieren und vor allem im Finanzsektor und bei Behörden um neue Kunden werben.

DÜSSELDORF. Der französische IT-Dienstleister Atos Origin setzt sich ehrgeizige Ziele für den deutschen Markt. "Ich will ab 2009 zweistellige Zuwachsraten erreichen", sagte der neue Deutschland-Chef des Konzerns, Peter 't Jong, dem Handelsblatt. Der Umsatzschub solle in erster Linie aus eigener Kraft geschafft werden, aber auch Zukäufe seien denkbar. Dafür müsse sich aber "eine gute Gelegenheit" ergeben.

Atos Origin ist mit einem Umsatz von 5,8 Mrd. Euro und 50 000 Mitarbeitern einer der größten IT-Dienstleister Europas. Das Unternehmen schrieb 2007 nach Verlusten im Vorjahr wieder schwarze Zahlen, zudem steigerte es seinen Umsatz um gut vier Prozent. Konzernchef Philippe Germond kündigte für 2008 an, den Umbau des Unternehmens noch stärker voran zu treiben. Atos Origin berät Firmen beim Aufbau ihrer Hard- und Softwarestrukturen und betreibt diese im Rahmen von Outsourcing-Verträgen auch selbst.

Der Konzern, der zu den offiziellen Olympia-Sponsoren zählt, hat vor allem in Frankreich und den Niederlanden eine starke Marktposition. In Deutschland liegt er allerdings weit hinter Wettbewerbern wie der Telekom-Tochter T -Systems, IBM oder Hewlett & Packard.

Peter 't Jong wechselte im November von der niederländischen Atos-Gesellschaft nach Deutschland, um das Geschäft anzukurbeln. Im abgelaufenen Geschäftsjahr erwirtschaftete das Unternehmen in der Bundesrepublik ein organisches Umsatzwachstum von knapp fünf Prozent auf rund 600 Mill. Euro und lag damit leicht über dem Durchschnitt der Branche.

Der 46-jährige Manager kündigte an, in den kommenden sechs bis neun Monaten den Vertrieb umzubauen. "Wir müssen uns stärker auf die Bedürfnisse unserer Kunden konzentrieren, da ist noch viel Raum für Verbesserungen", sagte er. Ein Großteil der Mitarbeiter sei durch Outsourcing-Vereinbarungen ins Unternehmen gekommen und habe keinerlei Verkaufserfahrung.

Seite 1:

Atos Origin baut deutschen Vertrieb um

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%