Falsche Infos weitergegeben
Motorola-Sprecherin verwirrt den Markt

Eine Sprecherin des US-Handyherstellers Motorola hat mit einer vermeintlichen Prognoseanhebung für Verwirrung gesorgt.

HB CHICAGO. Zunächst hatte sie unter Berufung auf den Finanzchef des Konzerns, David Devonshire, gesagt, der weltweit zweitgrößte Handyproduzent erwarte Gewinn und Umsatz im ersten Quartal über den durchschnittlichen Markterwartungen. Später korrigierte sie sich jedoch und betonte, Devonshire habe diese Prognose während einer Investorenkonferenz so nicht geäußert. Sie habe daher falsche Informationen weitergegeben. Die durchschnittlichen Gewinnerwartungen für Motorola liegen bei 19 Cent je Aktie. Beim Quartalsumsatz prognostizieren Analysten im Schnitt 7,7 Milliarden Dollar.

Motorola-Aktien notierten am frühen Nachmittag in New York in einem uneinheitlichen Marktumfeld 0,8 Prozent im Plus.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%