Festplattenindustrie
Milliardenkauf durch Western Digital

Paukenschlag in der Festplattenindustrie: Im Zuge einer Milliardenübernahme sichert sich Western Digital das Festplattengeschäft des japanischen Technologie-Unternehmens Hitachi.
  • 0
Tokio/Bangalore

Der weltweite Branchenzweite Western Digital legt nach eigenen Angaben vom Montag für die Hitachi-Tochter HGST 3,5 Milliarden Dollar in bar auf den Tisch.

Zusätzliche 750 Millionen Dollar zahle der US-Konzern in Form von Aktien. Dadurch erhalte Hitachi eine zehnprozentige Beteiligung an Western Digital. Zur Finanzierung der insgesamt 4,3 Milliarden Dollar schweren Übernahme habe sich Western Digital bereits Kredite gesichert. Sollte die Transaktion nicht zustande kommen, müsse der US-Konzern eine Konventionalstrafe von rund 250 Millionen Dollar zahlen.

Die Aktien von Western Digital stiegen im vorbörslichen US-Handel um 5,2 Prozent.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Festplattenindustrie: Milliardenkauf durch Western Digital"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%