Fiat findet Käufer
Samsung an Autoteile-Sparte interessiert

Der Elektronikkonzern Samsung könnte Teile der Zulieferer-Sparte von Fiat Chrysler übernehmen. Beide Unternehmen wollten sich zu den Gerüchten nicht äußern, aber der Markt reagierte bereits.

MailandFiat Chrysler hat einem Medienbericht zufolge einen Käufer für seine Zulieferer-Sparte gefunden. Der südkoreanische Elektronikkonzern Samsung sei mit dem italienisch-amerikanischen Autobauer in fortgeschrittenen Gesprächen zur Übernahme von Teilen von Magneti Marelli oder der Sparte als Ganzes, berichtete die Nachrichtenagentur Bloomberg am Mittwoch.

Die Transaktion könnte einen Wert von mehr als drei Milliarden Dollar haben. Fiat Chrysler wollte sich dazu nicht äußern. Samsung war für eine Stellungnahme zunächst nicht zu erreichen. Am Markt kam die Nachricht gut an. Fiat-Aktien legten acht Prozent zu.

Von Insidern hatte die Nachrichtenagentur Reuters bereits im vergangenen Sommer erfahren, dass Fiat Chrysler einen Verkauf der Zulieferer-Sparte erwäge. Ein Angebot eines Konsortiums über 2,5 Milliarden Euro hätten die Italiener bereits abgelehnt.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%