Filmbibliothek besonders attraktiv
Sony ist scharf auf MGM

Sony will offensichtlich das etablierte US-Filmstudio Metro-Goldwyn-Mayer (MGM) kaufen. Vor allem die gut ausgestattete Filmbibliothek hat es dem japanischen Elektrowarenherstelller angetan. Die Gespräche sind voran geschritten, aber noch ist der Deal nicht perfekt. MGM hat in den letzten Jahre schon öfter mit möglichen Käufern verhandelt.

HB NEW YORK. Der japanische Elektronikriese habe die Gespräche über den Kauf eingeleitet, weil er sich durch eine Übernahme von MGM den Zugriff auf eine sehr lukrative Filmibliothek mit mehr als 4 000 Kinofilmen sichern wolle, verlautete es aus verhandlungsnahen Kreisen. Im Filmbestand der MGM sind auch die die einträglichen James-Bond-Klassiker, der "rosarote Panther" und zahlreiche Oscar-Gewinner enthalten. Diese Dauerbrenner verprechen kontnuierliche Einnahmen aus DVD- und Filmrechteverkäufen. „MGM hat eine wundervolle Bibliothek, aber das Problem war in der Vergangenheit immer der Preis“, sagte Analyst Mario Gabelli von Gabelli Asset Management.

Branchenkenner bewerteten eine Übernahme von MGM als sinnvollen Schritt für Sony. So könne das Unternehmen seine Filmsparte stärken, nachdem das Elektronikgeschäft seit einiger Zeit unter starkem Wettbewerbsdruck leide.

Die Gespräche über den Verkauf befänden sich bereits in einem fortgeschrittenen Stadium, hieß es weiter. Entscheidend für einen Erfolg der Übernahmegespräche dürfte sein, ob MGM seine Pläne einer kreditfinanzierten Bar-Dividende von acht Dollar je Aktie weiter verfolgt. Das Unternehmen kündigte am Mittwochabend an, über dieses Vorhaben zu entscheiden, wenn die Verhandlungen mit den Banken über ein Refinanzierungspaket abgeschlossen würden, was voraussichtlich nächste Woche der Fall sei.

Seite 1:

Sony ist scharf auf MGM

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%