Filmproduzent Lionsgate
Twilight-Vampire sollen Geschäft beflügeln

Die gewinnträchtige Produktionsfirma der Vampir-Saga Twilight hat das Filmstudio Lionsgate zum Jahresbeginn geschluckt. Im Quartal vor dem Zukauf gab es einen kleinen Verlust, die Untoten sollen das vergessen machen.
  • 0

DüsseldorfDas dritte Quartal im bis Ende März laufenden Geschäftsjahr war für die neuen Eigener der Twilight-Produktionsfirma Summit ein Durchhänger. Das Filmstudio Lionsgate brachte in den drei Monaten keine große Produktion in die Kinos was den Umsatz um etwa ein Viertel auf 323 Millionen Dollar (243 Millionen Euro) schrumpfen ließ. Unter dem Strich stand ein Verlust von 1,7 Millionen Dollar, was immer noch besser war als im Vorjahreszeitraum. Doch die Ergebnisschwankungen sind Studiochef Jon Feltheimer ein Dorn im Auge.

Lionsgate hatte daher Mitte Januar für Summit insgesamt 412,5 Millionen Dollar bezahlt. Die von der Gesellschaft produzierte Vampir-Filmreihe haben weltweit bereits 2,5 Milliarden Dollar eingespielt. Hauptdarsteller der Filme ist Teenie-Idol Robert Pattinson.

Die DVD-Veröffentlichung von „Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 1“ sollen bereits im laufenden Quartal das Geschäft von Lionsgate ankurbeln. Im weiteren Jahresverlauf steht dann die Kinoveröffentlichung des nächsten Teils der Filmreihe an. Das werde Lionsgate die Möglichkeit geben, „höhere Konstanz, Profitabilität und Wertschöpfung gegenüber unseren Aktionären“ zu liefern, so Feltheimer. Mit dem Kauf von Summit ist auch die Tanzfilmreihe „Step Up“ an Lionsgate gegangen.

Martin Dowideit, Leiter Digitales, Handelsblatt.
Martin Dowideit
Handelsblatt / Leiter Digitales

Kommentare zu " Filmproduzent Lionsgate: Twilight-Vampire sollen Geschäft beflügeln"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%