Filmrechtehändler wächst
Constantin bringt Highlight mehr Umsatz aber weniger Gewinn

Der Schweizer Rechtehändler Highlight Communications hat den Umsatz im vergangenen Jahr mit Hilfe der Tochter Constantin Film um 71,9 Prozent erhöht, dabei aber einen Gewinnrückgang verzeichnet.

HB PFÄFFIKON. Unter dem Strich habe Highlight im vergangenen Jahr 10,3 Mill. Schweizer Franken (rund 6,6 Mill. €) verdient nach 17,2 Mill. Schweizer Franken im Vorjahr, teilte die im SDax gelistete Gesellschaft am Dienstag im Schweizerischen Pfäffikon mit. In das Ergebnis einbezogen seien 9,9 Mill. € Jahresverlust der Constantin Film, die seit dem 1. Juli 2003 konsolidiert werde. Der Jahresumsatz stieg durch die Einbeziehung von Constantin auf 282,9 Mill. Franken. Die verfügbaren liquiden Mittel Ende Dezember 2003 bezifferte der Konzern mit 167,6 (Vorjahr: 72,3) Mill. Schweizer Franken.

Für 2004 bekräftigte Highlight, einen positiven Ergebnisbeitrag von den Kerngeschäften zu erwarten. Diese unterteilen sich in die Sparten Film, Home Entertainment sowie Sport- und Eventmarketing. Highlight vermarktet nach eigenen Angaben über eine Tochtergesellschaft unter anderem die Rechte an der Uefa Champions League und den Eurovision Song Contest.

Im April 2003 hatte die Schweizer Firma von EM.TV deren 16,4-prozentigen Anteil an Constantin Film, dem Produzenten von deutschen Kinoerfolgen wie „Der Schuh des Manitu“ oder „Werner“, übernommen und zugleich den Aktionären ein Übernahmeangebot unterbreitet. Aktuell hält Highlight nach Angaben auf ihrer Internetseite knapp 58 % an dem Münchener Filmproduzenten und -verleiher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%