Finanzportale
Französischer Konzern übernimmt Onvista

Die französische Boursorama hat fast 80 Prozent der Onvista AG aufgekauft. Allen anderen Aktionären hat der Konzern bereits ein Übernahmeangebot gemacht. Schließlich soll Onvista komplett von der Börse verschwinden.

HB FRANKFURT. Der französische Online-Broker Boursorama will das deutsche Finanzportal Onvista vollständig erwerben und von der Börse nehmen. Boursorama habe mit den vier Großaktionären des Kölner Internetdienstleisters die Übernahme von 77,4 Prozent der Aktien für 20,60 Euro je Papier vereinbart, teilte die Tochter der französischen Bank Societe General am Montag mit.

Die übrigen Onvista-Aktionären erhielten ein Übernahmeangebot in gleicher Höhe. Der Kaufpreis bewertet die OnVista AG mit 138 Millionen Euro und entspricht einem Aufschlag von 38 Prozent zum Schlusskurs am Freitag. Die im Prime Standard gelistete Onvista-Aktie sprang dementsprechend am Montag um knapp 40 Prozent auf 20,62 Euro.

Boursorama ist in Deutschland bereits mit dem Online-Broker Fimatex tätig und will diesen zusammen mit Onvista zu einem Geschäftsmodell bündeln. „Onvista kann die Akquisition von Kunden erheblich vorantreiben“, erläuterte Boursorama-Chef Vincent Taupin. Außerdem sollen künftig Investment-Produkte über das Portal angeboten werden. Onvista ist den Angaben zufolge mit mehr als einer Million Besuchern im Monat Deutschlands führendes Portal mit Finanznachrichten, Börsenkursen und Unternehmensdaten. Im ersten Halbjahr 2007 erzielte die Firma einen Umsatz von 11,3 (Gesamtjahr 2006: 14,1) Millionen Euro und ein Nettoergebnis von 1,9 (1,6) Millionen Euro.

Boursorama werde die Übernahme komplett in bar bezahlen, hieß es in der Pressemitteilung. In Frankreich betreibt das Unternehmen ebenfalls einen Online-Broker und ein Finanzportal und generiert Einnahmen aus dem Bankgeschäft und Internet-Werbung. Im ersten Halbjahr 2007 stieg der Nettogewinn um 33 Prozent auf 23,1 Millionen Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%