Finnischer Handy-Konzern
Nokia nennt Technologiepark in Bochum „Gerücht“

Der finnische Handy-Konzern Nokia hat am Montag Berichte über die angeblich schon feststehende Gründung eines Technologieparkes in Bochum als "reines Gerücht" eingestuft. Man kommentiere grundsätzlich keine Gerüchte.

HB HELSINKI/DÜSSELDORF. Unternehmenssprecherin Arja Suominen sagte in Helsinki über entsprechende Gespräche mit der nordrhein-westfälischen Landesregierung: "Der Verhandlungsprozess in Sachen Bochum ist noch in einem sehr frühen Stadium."

Das Nachrichtenmagazin "Focus" hatte am Wochenende verbreitet, dass Nokia im Gefolge der Schließung seiner Handy-Fabrik in Bochum dort einen Technologiepark mit 30 bis 50 Mill. Euro finanzieren wolle. Diese Zahlen wurden sowohl von Nokia als auch vom Düsseldorfer Wirtschaftsministerium zurückgewiesen.

Nordrhein-Westfalens Wirtschaftsministerin Christa Thoben (CDU) wurde in der "Focus"-Ausgabe von Montag mit der Aussage zitiert, dass in Bochum "ein enges Netz zwischen IT-Gründern und einem Technologiepark" entstehen und mit Geld "allein von Nokia" finanziert werden solle. Der finnische Handy-Weltmarktführer steht wegen der Absicht, sein Bochumer Werk mit mehr als 2 000 Beschäftigten zu schließen, seit Wochen unter massiver Kritik. Nokia will die Produktion nach Rumänien verlagern.

Der Autozulieferer Bosch dementierte ausdrücklich "Focus"-Angaben, wonach er an einem Einstieg bei der ebenfalls in Bochum angesiedelten Autoelektronik-Sparte von Nokia interessiert sei. "Da ist überhaupt nichts dran", sagte ein Sprecher. Der "Focus" schrieb unter Berufung auf Verhandlungskreise zudem, auch BMW interessiere sich für Nokias Bochumer Autoelektronik-Geschäft mit über 200 Mitarbeitern. Ein BMW -Sprecher sagte aber, der Autobauer habe kein Interesse an einer Übernahme von Teilen des Nokia -Standorts. "Es hat zu dem Thema auch keinerlei Verhandlungen gegeben." Ende Januar war bekannt geworden, dass ein ehemaliger Nokia -Bereichsleiter und die Beteiligungsgesellschaft Equity Partners an der Autoelektronik-Sparte interessiert sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%