Flachbildschirmhersteller
LG-Philips verdient wieder Geld

Im zweiten Quartal des laufenden Jahres hat der Flachbildschirmhersteller LG-Philips LCD wieder schwarze Zahlen geschrieben. Derweil will Philips seine Beteiligung am Gemeinschaftsunternehmen offenbar auf unter 20 Prozent reduzieren.

HB SEOUL. Dank gestiegener Preise sowie einer anziehenden Nachfrage beendet das Unternehmen damit seine jüngste Verluststrecke: Ein Jahr lang hatte LG-Philips LCD rote Zahlen ausgewiesen.

Im nun abgelaufenen zweiten Vierteljahr ergab sich nach Firmenangaben vom Dienstag ein Gewinn von 228 Mrd. Won (182,2 Mill. Euro) nach 322 Mrd. Won Verlust im Vorjahr. Damit lag das Ergebnis deutlich über den Analystenerwartungen von 138,2 Mrd. Won.

Soo Kwon, CEO des südkoreanischen Flachbildschirmherstellers, sagte am Dienstag zudem, er gehe von einer Senkung des Anteils an LG-Philips durch die Niederländer aus. „Wir stehen in intensiven Beratungen mit Philips über ihren Anteilsverkauf“, sagte der Manager während eines Investorentreffens. „Es wird aber keinen Überraschungsverkauf geben.“ Er bevorzuge einen strategischen Investor für den Anteil, den Philips abgeben will. LG-Philips LCD verhandele derzeit jedoch mit keinem Anleger, auch nicht mit dem japanischen Unternehmen Matsushita Electric Industrial Co, so Kwon weiter. „Aber wir halten dem japanischen Unternehmen die Möglichkeit offen, einen Anteil zu kaufen.“

Zuletzt hatte es Marktspekulationen gegeben, Matsushita könnte ein potenzieller Interessent am Philips-Anteil von LG-Philips LCD sein. Derzeit hält der niederländische Elektronikkonzern noch 32,9 Prozent an der Tochter, der südkoreanische Partner LG Electronics kommt auf 37,9 Prozent. Beide Kerngesellschafter hatten ursprünglich vereinbart, eine Beteiligung von mindestens 30 Prozent am Gemeinschaftsunternehmen bis Mitte Juni 2007 zu halten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%