Fluxx will Lottogesellschaft übernehmen
Glückspielehe in Rheinland-Pfalz

Der börsennotierte Glücksspielanbieter Fluxx will die Lottogesellschaft in Rheinland-Pfalz übernehmen. Deren Eigentümer, die Sportbünden Rheinland, Rheinhessen und Pfalz haben sich allerdings bereits mit der Land auf einen Verkauf geeinigt. Angepeilt ist die Verstaatlichung des Unternehmens.

HB FRANKFURT. Den Eignern von Lotto Rheinland-Pfalz sei ein Kaufangebot gemacht worden, teilte Fluxx am Freitag in Altenholz bei Kiel mit. „Wir sind überzeugt, dass wir mit den Eigentümern handelseinig werden können, da unser Angebot finanziell deutlich attraktiver als das des Landes ist“, erklärte Vorstandssprecher Rainer Jackson. Um die Verhandlungen nicht zu gefährden, würden keine weiteren Details zur Offerte genannt.

Die in Koblenz ansässige Lotto Rheinland-Pfalz GmbH mit 220 Beschäftigten und einem Jahresumsatz von zuletzt 461 Mill. Euro ist im Besitz der Sportbünde Rheinland, Rheinhessen und Pfalz. Sie hatten von der Landesregierung die Konzession zum Betrieb der Lottogesellschaft erhalten. Nach Angaben von Fluxx haben sich die Sportbünde mit dem Landesfinanzministerium bereits auf einen Verkauf der Lottogesellschaft verständigt. Dabei werde eine Verstaatlichung des Unternehmens durch das Bundesland angepeilt. Fluxx sei aber viel eher in der Lage, die Umsatzrückgänge der Lottogesellschaft zu stoppen, unterstrich die Firma.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%