Freenet
Mobilfunker Freenet macht mehr Gewinn

Umsatz gesunken, Gewinne gestiegen: Trotz einiger Schwierigkeiten hat der Mobilfunk-Anbieter Freenet seine Ziele erreicht. Nun will der Konzern sich zunächst stabilisieren.
  • 0

BerlinDer Mobilfunkanbieter Freenet hat seinen Gewinn 2014 gesteigert, aber weniger umgesetzt. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) habe um gut zwei Prozent auf 365,6 Millionen Euro zugelegt, teilte das im TecDax notierte Unternehmen aus Norddeutschland am Dienstagabend mit.

Der Umsatz sei hingegen um 4,8 Prozent auf rund drei Milliarden Euro gesunken. Das sei in erster Linie auf geringere Erlöse im Hardware-Geschäft zurückzuführen. Insgesamt habe Freenet aber erneut alle selbst gesetzten wesentlichen Ziele erreicht oder sogar übertroffen, erklärte Finanz-Vorstand Joachim Preisig.

Für das Geschäftsjahr 2015 werde eine Stabilisierung und für 2016 ein leichter Anstieg des Konzernumsatzes angestrebt. Der Gewinn (Ebitda) solle 2015 bei 370 und 2016 bei 375 Millionen Euro liegen.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Freenet: Mobilfunker Freenet macht mehr Gewinn"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%