Fusion geplant
Alcatel und Lucent pokern weiter

Der französische Telekomausrüster Alcatel verhandelt weiter über eine Fusion mit dem US-Konkurrenten Lucent.

HB PARIS. Das Pariser Unternehmen teilte am Donnerstag nach einer Board-Sitzung mit, es werde sich nicht mehr äußern, bis das Geschäft stehe. Mit dem Vorgang vertrauten Kreisen zufolge hätte die Übereinkunft schon in dieser Woche verkündet werden können.

Alcatel bekräftigte, dass bei der geplanten Fusion nur Marktpreise für die Unternehmensanteile gezahlt würden. Beide Konzerne hatten vergangene Woche gemeinsam einen Börsenwert von 28 Milliarden Euro.

Zu Berichten über seine Beteiligung an dem Rüstungskonzern Thales wollte Alcatel nicht Stellung beziehen. Eine Zeitung hatte vergangene Woche gemeldet, Alcatel strebe eine Erhöhung seines Anteils an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%