Garmin überbietet Tomtom
Bieterstreit um Tele Atlas entbrannt

Um den Navigations-Softwarehersteller Tele Atlas ist nun doch ein Bieterwettstreit entbrannt. Der amerikanische Navi-Hersteller Garmin hat mit einer 2,3 Mrd. Euro schweren Offerte das Angebot des niederländischen Konkurrenten Tomtom übertrumpft. Ob die Niederländer nachziehen, ist noch nicht bekannt. An der Börse wurde die Garmin-Offerte gefeiert.

HB FRANKFURT. Garmin biete 24,50 Euro je Aktie von Tele Atlas – 15 Prozent mehr als die von Tomtom im Juli in Aussicht gestellten 21,25 Euro, teilte Garmin am Mittwoch mit. Tomtom kündigte an, die Offerte der Amerikaner zu prüfen.

Die Tele-Atlas-Aktie legte am Mittwoch gut 14 Prozent zu und notierte mit 27,45 Euro deutlich über dem von Garmin gebotenen Preis. Anleger spekulieren offenbar auf ein höheres Gegengebot. Tomtom-Papiere verloren hingegen knapp zwölf Prozent an Wert. Die GPS-Hersteller aus den USA, der seine Offerte an eine Mindestannahmeschwelle von zwei Drittel knüpft, will das Angebot noch vor dem 4. Dezember vorlegen. Dann läuft die Frist für das Tomtom-Angebot aus.

Über ein Konkurrenzangebot für die auf Software für digitale Landkarten spezialisierten Tele Atlas war bereits seit Monaten spekuliert worden. Angeheizt worden waren die Gerüchte durch die angekündigte Übernahme des Tele-Atlas-Konkurrenten Navteq durch den Handy-Weltmarktführer Nokia.

Tele Atlas zeigte sich überrascht. Noch am Dienstag hatte Vorstandschef Alain De Taeye erklärt, es liege kein Gegenangebot vor. Die Garmin-Führung will das Tele-Atlas-Management in der nächsten Woche von seinem Angebot zu überzeugen versuchen. Es sei aber nicht von der Zustimmung des Vorstands abhängig, betonten die Amerikaner.

Garmin entwickelt und verkauft GPS-gesteuerte Navigationssysteme für den Luft-, See- und Straßenverkehr und für Sportler. Mit mehr als 7000 Mitarbeitern und einem Umsatz von 1,7 Mrd. Dollar ist das US-Unternehmen deutlich größer als Tele Atlas.

Nach einer Fusion könnten Mitarbeiter und Kunden von Tele Atlas auf die Technik von Garmin zurückgreifen und die Qualität ihrer digitalen Landkarten damit verbessern, hieß es in der Mitteilung. Die Amerikaner wollen den niederländischen Konzern - wie TomTom auch - als eigenständiges Unternehmen weiterführen und garantieren Konkurrenten uneingeschränkten Zugang zu den Landkarten von Tele Atlas.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%