Gebot für Töchter in Deutschland und Frankreich
Telecom Italia an AOL interessiert

Für die zum Verkauf stehenden Töchter des Internetanbieters AOL in Deutschland sowie in Frankreich bietet nun auch Telecom Italia.

HB MAILAND. „Wir haben vergangene Woche unverbindliche Angebote gemacht“, sagte Telecom-Italia-Chef Riccardo Ruggiero am Dienstag zu Journalisten. Der Entscheidungsprozess sei nun eine Sache von Monaten, ergänzte er. Telecom Italia ist in Deutschland bereits mit dem Internet-Anbieter Hansenet aktiv.

AOL gehört zum Time-Warner-Konzern, der einen teilweisen oder kompletten Verkauf des Geschäfts mit Internetzugängen des AOL-Geschäfts in Europa prüft. Allein AOL Deutschland könnte Time Warner Experten zufolge 600 bis 700 Mill. Euro einbringen. Interesse daran hatten bereits das Telekommunikationsunternehmen Versatel, der deutsche Internetanbieter United Internet und sein Konkurrent freenet bekundet.

AOL Deutschland hat mehr als eine Million Kunden für das schnelle Internet (DSL).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%