Gerüchte
Telekom geht hohes Risiko

Die Deutsche Telekom wagte sich heute als erster aus der Deckung: Der Bonner Konzern hat ein Angebot für die Übertragungsrechte an der Fußball-Bundesliga abgegeben. Der Umfang soll gewaltig sein.
  • 0

Eines ist schon mal Gewissheit: Die Deutsche Telekom hat ihr Gebot für die Übertragungsrechte an der Fußball-Bundesliga abgegeben. Der Konzern biete für die Live-Rechte via Satellit, Kabel, IPTV und Mobile. Die Telekom macht damit dem PayTV-Sender Sky Konkurrenz, der die Rechte derzeit hält.

Die Pläne der Telekom gehen offenbar weiter als bisher vermutet. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, will der Konzern als Wiederverkäufer der Rechte auftreten.

Sollte die Telekom also die Zuschläge für die Übertragungsrechte erhalten, müsste diese zum Beispiel auch der TV-Bezahlsender Sky bei den Bonnern kaufen. "Das neue Konzept geht von einer nicht exklusiven Vermarktung aus", sagte ein mit den Plänen vertraute Manager der FTD. "Die Rechte werden diskriminierungsfrei über alle Infrastrukturen wie Kabel, Satellit oder Mobilfunk vertreiben."

Kommentare zu " Gerüchte: Telekom geht hohes Risiko"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%