Gesamtjahr soll Gewinn bringen
Toshiba weitet Verlust im Startquartal aus

Der japanische Elektronikhersteller Toshiba hat wegen der schrumpfenden Verbrauchernachfrage in Japan und des schwachen PC-Marktes im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres seinen Verlust ausgeweitet.

Toshiba mit höherem Verlust im ersten Quartal =

HB/dpa TOKIO. Der Fehlbetrag verdoppelte sich im Jahresvergleich von 18,8 auf 36,8 Mrd. Yen (268 Mio Euro), wie die Toshiba Corp. am Mittwoch in Tokio mitteilte. Der Umsatz sank um 6,2 % auf 1,12 Billionen Yen (8,15 Mrd Euro).

Im Gesamtjahr will Toshiba aber weiterhin einen Überschuss von 40 Mrd. Yen erzielen bei einem Umsatz von 5,7 Billionen Yen. Der Vorsteuerverlust stieg im ersten Quartal um die Hälfte auf 50 Mrd. Yen. Am Jahresende soll dennoch ein Gewinn vor Steuern von 90 Mrd. Yen verbucht werden.

Das Unternehmen beklagte vor allem sinkende Umsätze im Geschäft mit Computern in den USA wegen eines harten Preiswettbewerbs. Auch die Verkäufe von Fernsehgeräten seien sowohl in Nordamerika als auch in Japan gesunken. Dagegen seien die Erlöse mit Computerchips mit 192,5 Mrd. Yen um sieben Prozent höher gewesen als vor einem Jahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%