Geschäftserwartungen reduziert
Palm Treo 750 lässt in den USA auf sich warten

Wegen Verzögerungen bei der Einführung des neuen Smartphones Treo 750 in den USA hat der US-Taschencomputer-Hersteller Palm eine Gewinn- und Umsatzerwartungen für das laufende Quartal deutlich nach unten geschraubt.

HB SAN FRANCISCO. Das neue Modell werde nicht wie geplant in diesem, sondern erst zu Beginn des nächsten Geschäftsquartals auf den Markt kommen, teilte das Unternehmen am Montagabend mit. Verantwortlich für die Verzögerung sei vor allem eine Mobilfunkgesellschaft, die sicherstellen müsse, dass das neue Gerät auch in ihrem Netz betrieben werden könne. Den Namen der Gesellschaft nannte Palm nicht.

Im laufenden zweiten Quartal rechnet das Unternehmen nur noch mit einem Nettogewinn von zehn bis elf Cent pro Aktie. Bislang war von 15 bis 18 Cent ausgegangen worden. Auch die Umsatzprognose wurde auf 390 Mill. bis 395 Mill. Dollar gesenkt nach zuvor 430 Mill. bis 450 Mill. Dollar. Die Aktien reagierten am Dienstag mit Kursverlusten von über sieben Prozent.

Das zweite Quartal endet für Palm am Freitag. Der vollständige Quartalsbericht soll am 19. Dezember veröffentlicht werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%