Gespräche
Microsoft will offenbar Partnerschaft mit Yahoo

Ein bekanntes Gerücht, aber mit neuem Inhalt: Der weltgrößte Software-Konzern Microsoft setzt im Wettlauf mit Google weiterhin auf eine Kooperation mit Yahoo. Laut einem Zeitungsbericht geht es um eine Partnerschaft bei der Internetsuche und Werbung. Es soll auch schon erste Elefantenrunden gegeben haben.

HB NEW YORK. Yahoo-Chefin Carol Bartz und Microsoft-Chef Steve Ballmer hätten sich in der vergangenen Woche zu Gesprächen getroffen, berichteten das "Wall Street Journal" und die "Financial Times" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Unklar bleibe, ob die Unternehmen zu einem Ergebnis kämen. Sprecher der beiden Konzerne wollten sich gegenüber den Zeitungen nicht dazu äußern.

Schon im Februar hatte Ballmer angekündigt, Microsoft suche nach einem Weg, die Ressourcen mit Yahoo zu bündeln. Dies bedeute aber keinen Kauf von Yahoo.

Microsoft war im vergangenen Jahr mehrfach mit milliardenschweren Angeboten zur Übernahme von Yahoo oder zu einem Teilkauf nur des Suchmaschinen-Geschäfts gescheitert. Der Software-Gigant hatte Yahoo eine Übernahme für mehr als 40 Mrd. Dollar angeboten. Der damals von Mitbegründer Jerry Yang geführte Internet-Konzern lehnte den Preis jedoch als zu niedrig ab. Nachdem Microsoft den Übernahmeangriff schließlich aufgab, brach die Yahoo-Aktie massiv ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%