Gespräche mit Time Warner intensiviert
Yahoo wehrt sich

Der von Microsoft umworbene US-Internetkonzern Yahoo hat seine Gespräche mit Time Warner offenbar intensiviert. Damit will sich Yahoo gegen eine Übernahme wehren.

HB NEW YORK. Ziel sei eine Alternative zu der Microsoft -Offerte, zitierte das "Wall Street Journal" am Mittwoch mit der Angelegenheit vertraute Personen. Die Gespräche drehten sich im Kern darum, die Time-Warner-Internetsparte AOL in das Yahoo -Geschäft zu integrieren. Als wahrscheinlichstes Ergebnis schätzten die Personen aber weiterhin eine Übernahme von Yahoo durch Microsoft ein. Von Yahoo und Time Warner waren zunächst keine Stellungnahme zu dem Bericht zu erhalten.

Microsoft hatte im Februar erklärt, Yahoo für 41 Mrd. Dollar übernehmen zu wollen. Mit dem Vorhaben versucht der Software-Gigant, die Vormacht von Google im Internet-Geschäft zu brechen. Yahoo lehnt die Offerte als zu niedrig ab. Kreisen zufolge hat Yahoo seitdem auch mit Google sowie mit Rupert Murdochs Medienkonzern News Corp über ein Bündnis zur Abwehr der Microsoft -Avancen gesprochen. AOL soll seinerseits auch mit News Corp Vorberatungen über einen Zusammenschluss geführt haben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%