Gesundheit und Technik
Holtzbrinck kauft Netdoktor.de und Golem.de

Die Internettochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck wird die beiden Internetportale Netdoktor.de und Golem.de der Netzeitung-Gruppe von der Deutschen Zeitungsholding kaufen.

MÜNCHEN. Neben der Golem.de-Betreiberin Klaß & Ihlenfeld Verlag GmbH solle auch die Netdoktor GmbH als Betreiberin von Netdoktor.de gekauft werden, teilte die Holtzbrinck eLAB GmbH am Mittwoch in München mit. Das Geschäft stehe noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung durch das Kartellamt. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt.

Golem.de gehört zu den größten IT-Informationsportalen in Deutschland und Netdoktor.de zu den führenden deutschen Gesundheitsseiten im Internet.

Holtzbrinck eLAB wolle die inhaltliche und technologische Weiterentwicklung von Golem.de konstruktiv begleiten, erklärte der Geschäftsführer der Holtzbrinck-Tochter, Stephan Roppel. „Mit der Übernahme von Netdoktor.de als bereits eingeführtem Informationsmedium mit großem Entwicklungspotenzial verfolgen wir unsere Strategie, ein umfassendes Gesundheitsangebot im Internet zu etablieren.“

Holtzbrinck eLAB als 100-prozentige Tochter der Verlagsgruppe Georg von Holtzbrinck entwickelt nutzerzentrierte Internet- und Mobilanwendungen. Auch das Handelsblatt gehört zu Holtzbrinck.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%