Gewinn des Elektronikkonzerns bricht ein
Stärkerer Handy-Absatz lässt LG-Aktie steigen

Verluste im Geschäft mit Flachbildschirmen haben den Gewinn des südkoreanischen Elektronikkonzerns LG Electronics einbrechen lassen.

HB TOKIO/DÜSSELDORF. Im ersten Quartal fiel der Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr um 86 Prozent auf umgerechnet 63 Mill. Euro (83 Mrd. Won), wie das Unternehmen gestern mitteilte. Das operative Ergebnis von 212 Mill. Euro und damit einem Minus von einem Drittel lag aber deutlich über den Erwartungen des Marktes. Das ließ den Aktienkurs im Tagesverlauf um mehr als vier Prozent steigen.

Dazu trug auch der bessere Handy-Absatz bei. Die Mobiltelefonsparte von LG Electronics verkaufte 11,1 Millionen Geräte und damit 30 Prozent mehr als im Vorjahresquartal. Für den Spartenumsatz bedeutete das ein Plus von fast 20 Prozent, für den operativen Gewinn einen Anstieg um mehr als ein Drittel. Insgesamt blieb der Umsatz des Konzerns in etwa auf Vorjahresniveau. Er lag umgerechnet bei 4,6 Mrd. Euro (6 Billionen Won).

Auf dem Mobiltelefonmarkt kämpfte sich LG Electronics nach Angaben der Marktforscher von Strategy Analytics im vergangenen Jahr vom fünften auf den vierten Platz vor und verdrängte hierbei den Münchener Siemens-Konzern. Bis zum Jahr 2007 will das südkoreanische Unternehmen zum weltweit drittgrößten Handyhersteller aufsteigen, im laufenden Quartal will LG Electronics bereits ein Fünftel mehr Geräte ausliefern als noch in den ersten Monaten des Jahres.

Das aggressive Wachstum asiatischer Hersteller wie LG sowie kleinerer Handyproduzenten wie Pantech und Huawei verschärft den Wettbewerb in der Branche und lässt die Preise sinken. Das hat vergangene Woche bereits Spuren in den Quartalsergebnissen von Sony Ericsson und Samsung hinterlassen. Insgesamt erwarten Analysten von Credit Suisse First Boston, dass dieses Jahr zehn Prozent mehr Mobiltelefone verkauft werden und sich damit das Marktwachstum gegenüber dem Vorjahr deutlich verlangsamt.

Seite 1:

Stärkerer Handy-Absatz lässt LG-Aktie steigen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%