Gewinn gesteigert
Freenet profitiert von Rechnungsumstellung

Der Telekomanbieter Freenet hat sein Ergebnis im abgelaufenen Quartal gesteigert. Mit seinen Quartalszahlen lag das Unternehmen über den Erwartungen der Analysten.

dpa-afx BÜDELSDORF. Der Gewinn vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) kletterte von 41,5 Mill. auf 70,5 Mill. Euro, wie das im TecDax notierte Unternehmen am Mittwoch in Büdelsdorf mitteilte. Damit übertraf Freenet die Erwartungen der Analysten.

Der Umsatz erhöhte sich von 495,3 Mill. auf 466,9 Mill. Euro und der Überschuss von 19,8 Mill. auf 39,9 Mill. Euro. Aufgrund der im März vollzogenen Fusion mit mobilcom und Änderungen in der Rechnungslegung ist das Ergebnis mit dem Vorjahreswert nur bedingt vergleichbar. Von dpa-AFX befragte Experten hatten im Durchschnitt mit einem Ebitda von 66,2 Mill. Euro und einem Umsatz von 466 Mill. Euro gerechnet. Den Überschuss hatten sie bei 43,5 Mill. Euro gesehen.

Die Zahl der DSL-Kunden erhöhte sich in den drei Monaten bis Juni nach Angaben einer Sprecherin um 50 000 auf 1,22 Mill. Euro und die der Handy-Kunden um 120 000 auf 5,24 Millionen. Das Unternehmen trat nach dem Abschluss der Fusion von mobilcom und freenet.de zur neuen Freenet AG im abgelaufenen Quartal erstmals als vollständig integrierter Anbieter (Internet, Handy, Festnetz) auf.

Für das laufende Geschäftsjahr stellte das Unternehmen weiter ein Ebitda von 250 Mill. Euro und einen Vorsteuergewinn von 160 Mill. Euro in Aussicht. Im vergangenen Jahr hatte die Gesellschaft ein Ebitda von 147 Mill. Euro und einen Vorsteuergewinn von 117 Mill. Euro ausgewiesen. Zu der Steigerung trägt eine Umstellung der Rechnungslegung bei.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%