Gewinn stärker als erwartet gestiegen
Matsushita legt ordentlich zu

Der japanische Elektronikkonzern Matsushita hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2005/06 dank eines guten Geschäftes mit Flachbild-Fernsehern einen höheren Gewinn als von Analysten erwartet verbucht.

HB TOKIO. Der Hersteller von Panasonic-Produkten hielt am Donnerstag an seiner Prognose eines sieben-prozentigen Gewinnwachstums im Gesamtjahr fest. Für das abgelaufene Quartal bezifferte das in Osaka ansässige Unternehmen den konsolidierten operativen Gewinn auf 46,02 Mrd. Yen nach 43,5 Mrd. Yen vor einem Jahr. Damit übertraf Matsushita die durchschnittliche Analystenprognose von 40,9 Mrd. Yen.

Ein rückläufiges Geschäft mit Halbleitern bremste dabei das Gewinnwachstum von Matsushita. Die Rivalen Sharp Seiko Epson und Sanyo verbuchten wegen der niedrigen Chippreise zum Teil sogar Verluste.

Matsushita profitierte indes von einer sprunghaften Zunahme der Nachfrage nach seinen Plasma-Fernsehern. Jüngst hatte das Unternehmen in diesem Geschäft einen Marktanteil von 40 % in den USA und von fast 70 % in Japan erreicht. Ebenfalls positiv schlugen die Verkäufe von Digitalkameras zu Buche.

Mit der Gewinnsteigerung stach die Nummer Eins der japanischen Unterhaltungselektronik seinen Erzrivalen Sony aus, der am Donnerstag einen höher als erwarteten operativen Verlust bekannt gab.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%