Gewinn verachtfacht
Gameboy-Nachfolger füllen Nintendo die Kasse

Gameboy-Erfinder Nintendo hat mit seinen neuesten tragbaren Spielekonsolen – vor allem der DS – soviel Erfolg, dass der Gewinn im ersten Geschäftsquartal förmlich explodiert ist. Das wird sich auch auf die Bilanz im Gesamtjahr auswirken.

HB TOKIO. Nach Unternehmensangaben vom Montag verachtfachte sich der operative Gewinn im abgelaufenen Quartal nahezu und lag bei 28,8 Mrd. Yen (rund 195 Mill. Euro) nach 3,75 Mrd. Yen im Jahr zuvor. Der Nettogewinn kletterte von 4,1 auf 15,5 Mrd. Yen. Der Umsatz des Unternehmens stieg im Zeitraum von April bis Juni um gut 85 Prozent auf 130,9 Mrd. Yen.

Für das bis März 2007 dauernde Geschäftsjahr hob Nintendo seine Prognose für den operativen Gewinn ob des guten Quartals von bisher rund 90 auf 125 Mrd. Yen an. Analysten hatten im Durchschnitt nur mit gut 118 Mrd. Yen gerechnet.

Für Nintendo zahlte sich neben dem Erfolg von tragbaren Spielkonsolen besonders die Erschließung neuer Kundenkreise durch leicht handhabbare Spiele aus. Besonders gut habe sich ein Spiel für Erwachsene zum Gedächtnistraining entwickelt. Zusätzlichen Auftrieb verschaffte der japanischen Firma das Spiel „New Super Mario Bros.“, das im Mai und Juni auf Platz Eins der Videospiele-Verkaufscharts in den USA rangierte. „Super Mario Bros.“ gehört neben „Donkey Kong“ zu den beliebtesten Figuren Nintendos.

Nintendo will nun auch im umkämften Spielekonsolen-Markt mit seinem Gerät „Wii“ punkten, das Ende 2006 auf den Markt kommen soll. Doch die Konkurrenz ist schläft nicht: Demnächst wird Sony seine Play Station drei auf den Markt bringen; auch die neueste Version von Microsofts Xbox steht vor der Tür.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%