Gewinneinbruch
Handysparte belastet Sharp

Der japanische Elektronikhersteller Sharp hat im ersten Quartal einen Gewinneinbruch hinnehmen müssen. Grund war der schwächelnde Absatz von Mobiltelefonen.

rtr TOKIO. Ein schwächelnder Absatz von Mobiltelefonen hat dem Elektronikhersteller Sharp einen Gewinneinbruch beschert. Für das erste Quartal gab der japanische Konzern einen um 14 Prozent niedrigeren operativen Gewinn von 36,43 Mrd. Yen (216 Mill. Euro) bekannt.

Der Umsatz fiel um sechs Prozent auf umgerechnet 4,4 Mrd. Euro. Für das Gesamtgeschäftsjahr bis März 2009 sieht Sharp jedoch weiter einen um 6,2 Prozent höheren Gewinn von 1,16 Mrd. Euro. Ausschlaggebend sei dabei die ungebrochene Nachfrage nach LCD-Fernsehern. Sharp ist der drittgrößte Hersteller dieser Geräte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%