Gewinnhalbierung im abgelaufenen Jahr
FJH verfehlt 2003 eigene Ziele

Vorwürfe über angebliche Bilanzfälschung und die andauernde Investitionszurückhaltung des Finanzsektors haben dem Beratungs- und Softwarehaus FJH zugesetzt. Die Ziele für 2003 wurden deutlich verfehlt.

HB MÜNCHEN. Im nun angelaufenen Jahr will die im TecDax gelistete Gesellschaft aber zu „gewohnter Ertragsstärke“ zurückkehren.

„Die anonyme Anzeige gegen Verantwortliche der FJH AG vom Oktober 2003 sowie verschiedene in diesem Zusammenhang erschienene Presseartikel haben zu einer erkennbaren Zurückhaltung bei der Erteilung neuer beziehungsweise Erweiterung vorhandener Aufträge geführt“, teilte FJH am Montag in München mit.

Nach einem von Sonderfaktoren geprägten vierten Quartal rechnet FJH im Gesamtjahr nun mit einen Jahresüberschuss von nur noch knapp acht Mill. €. Ursprünglich wollte die Gesellschaft 2003 den Vorjahresgewinn von knapp 16,5 Mill. € um zehn Prozent steigern. Mit der nun angekündigten Gewinnhalbierung im Gesamtjahr ergibt sich für das Schlussquartal ein kräftiger Verlust - in den ersten neun Monaten hatte FJH nämlich bereits unter dem Strich einen Gewinn von rund 12,8 Mill. € verbucht.

Etwa die Hälfte des Ausfalls der für das vierte Quartal eingeplanten Umsätze sei auf die Anzeige und ihre Folgen zurückzuführen, teilte FJH weiter mit. Das Unternehmen hatte die Vorwürfe selbst stets heftig zurückgewiesen. Mitte Dezember hatte auch die Staatsanwaltschaft München ihre Ermittlungen eingestellt und erklärt, es habe sich kein Anfangsverdacht ergeben.

Als weiteren Grund für das Verfehlen der Jahresprognose nannte FJH die anhaltende Verunsicherung über die steuerliche Behandlung von Lebensversicherungen. Die Zurückhaltung bei längerfristigen Investitionen sei daher noch voll erhalten geblieben, hieß es.

Die FJH-Aktie war Anfang November im Zuge der Berichte um angebliche strafrechtliche Vergehen des Unternehmens auf bis zu zwölf Euro eingebrochen. Am Freitag war das Papier mit 19,40 € aus dem Handel gegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%