Gewinnsprung im Quartal
Matsushita profitiert vom Plasma-TV-Boom

Der japanische Elektronikhersteller Matsushita hat im ersten Vierteljahr des Geschäftsjahres 2006/07 einen Gewinnsprung verbucht. Dies ist insbesondere der hohen Nachfrage nach den Plasma-Fernsehern der Marke Panasonic zu verdanken.

HB TOKIO. Der Betriebsgewinn legte im Quartal um mehr als 40 Prozent auf 65,12 Mrd. Yen (rund 440 Mill. Euro) zu, wie der Konzern am Mittwoch in Tokio mitteilte. Matsushita bekam zwar wie seine südkoreanischen Plasma-TV-Konkurrenten Samsung und LG Preissenkungen zu spüren. Da der Konzern aber gerade seine Kapazität in der TV-Produktion um die Hälfte gesteigert hat, kann er dies mit höheren Verkaufszahlen kompensieren. Matsushita will in diesem Geschäftsjahr vier Mill. Plasma-Fernseher verkaufen - doppelt so viel wie im vergangenen Jahr.

Matsushita setzte im vergangenen Vierteljahr mit 2,14 Billionen Yen (rund 14 Mrd. Euro) gut vier Prozent mehr um als vor einem Jahr. Der Konzern erhöhte zudem seine Gewinnprognose für das erste Halbjahr seines Geschäftsjahres um elf Prozent. Branchenexperten sind deshalb zunehmend zuversichtlich, dass er auch den im Gesamtjahr angepeilten Gewinn von 450 Mrd. Yen (rund drei Mrd. Euro) übertreffen kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%