Gewinnverdopplung in 2005: France Telecom streicht 17 000 Stellen

Gewinnverdopplung in 2005
France Telecom streicht 17 000 Stellen

Die France Telecom hat im vergangenen Jahr den Überschuss fast verdoppelt; das lag nicht zuletzt am Geschäft mit Breitband-Internetanschlüssen. Während die Aktionäre im kommenden Jahr eine Dividendenerhöhung erhalten sollen, stehen der Belegschaft drastische Einschnitte bevor.

HB PARIS. Der neue Finanzchef Gervais Pelissier kündigte auf einer Telefonkonferenz am Dienstag in Paris den Abbau von 17 000 Stellen an. Auf betriebsbedingte Kündigungen will das Unternehmen verzichten und setzt auf die natürliche Fluktuation. Die Aktie legte daraufhin und ob der guten Zahlen kurz nach Handelsbeginn um 2,96 Prozent auf 19,15 Euro zu.

Allein in Frankreich seien 16 000 Stellen von den geplanten Streichungen betroffen, die restlichen im Ausland, teilte France Telecom mit. Die Kürzungen will das Unternehmen bis Ende 2008 erreichen. Die Deutsche Telekom will sich ebenfalls bis Ende 2008 von Mitarbeitern trennen. Beschlossen ist bislang ein Abbau von 32 000 Jobs, vor allem in der Festnetzsparte T-Com.

Wie France Telecom weiter mitteilte, war der operative Gewinn im vergangenen Jahr nach Sonderposten von 18,26 auf 18,42 Mrd. Euro gestiegen. Vor Sonderposten wies der Konzern 18,56 Mrd. Euro aus. France Telecom hatte noch im Januar ein operatives Ergebnis von 18,5 Mrd. Euro in Aussicht gestellt. Unter dem Strich verdiente der französische Telekomkonzern im Jahr 2005 5,7 Mrd. Euro. Ein Jahr zuvor waren es erst 3 Mrd. Euro gewesen.

Der Umsatz stieg um 6,2 Prozent auf 49 Mrd. Euro. Analysten hatten im Schnitt mit einem Umsatzwachstum auf lediglich 48,6 Mrd. Euro gerechnet. Auf bereinigter Basis entsprach der Umsatzzuwachs einem Plus von 2,5 Prozent. Anfang Januar hatte France Telecom seine Prognose von zuvor 3 Prozent gesenkt und ein Wachstum zwischen 2 und 3 Prozent angekündigt.

<

France Telecom hatte im vergangenen Jahr vor allem im Breitband-Geschäft massiv Kunden hinzugewonnen. Auch die Zahl der Kunden mit einer drahtlosen Anbindung schnellte hoch. Sie lag Ende des Jahres bei 1,5 Mill. nach lediglich 24 000 Ende 2004.

Im laufenden Jahr will der Konzern weiter wachsen und dabei die Kosten unter Kontrolle halten. So wird ein Umsatzplus von über 7 Prozent anvisiert. Auf vergleichbarer Basis entspreche das Wachstum allerdings 2 Prozent, also weniger als noch im vergangenen Jahr. Die am operativen Ergebnis gemessene Verschuldungsquote soll um 1 bis 2 Prozentpunkte unter das Niveau des vergangenen Jahres von 2,48 Prozent gedrückt werden.

Für das laufende Jahr kündigte France Telecom eine Anhebung der Dividende an. So soll den Aktionären in 2007 pro Aktie 1,20 Euro ausgeschüttet werden, für 2005 bleibt die Dividende aber wie zuvor angekündigt bei 1 Euro je Anteilsschein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%