Gewinnverdopplung
Toshiba profitiert von Chip-Preisen

Steigende Preise sind gut fürs Geschäft: Die Chip-Sparte beschert Toshiba im ersten Geschäftsquartal ein sattes Gewinnplus. Bei der Verbraucherelektronik herrscht hingegen weiter eine Flaute.
  • 0

TokioDie stärkere Konzentration auf das Chipgeschäft zahlt sich beim japanischen Elektronikkonzern Toshiba aus. Das Unternehmen verdoppelte seinen operativen Gewinn im ersten Geschäftsquartal auf umgerechnet rund 188 Millionen Euro (24,35 Milliarden Yen). Dabei habe eine Erholung der Preise für die in Smartphones, Tablet-Computern und MP3-Playern verbauten NAND-Speicherchips Verluste in der weiter kriselnden Sparte Verbraucherelektronik wettgemacht, erklärte Toshiba am Mittwoch.

Dennoch verfehlte der Konzern die Markterwartungen. Gründe dafür waren ein Minus von rund 140 Millionen Euro im Geschäft mit Fernsehgeräten und Computern sowie ein kräftiger Gewinnrückgang in der Kraftwerkssparte.

Wie der südkoreanische Weltmarktführer Samsung erhöht Toshiba derzeit seine Investitionen in die Chipsparte, um von der Erholung in der Branche zu profitieren. Vor allem die rege Nachfrage nach Smartphones in Schwellenländern treibt die Preise an. Im TV-Geräte- und PC-Geschäft setzten die Japaner ähnlich wie heimische Rivalen dagegen den Rotstift an.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Gewinnverdopplung: Toshiba profitiert von Chip-Preisen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%