Gewinnwarnung
Palm schickt Aktie auf Talfahrt

Der Handheld-Hersteller Palm hat für das zweite Quartal des laufenden Geschäftsjahres eine Gewinnwarnung herausgegeben. Als Grund gab das Unternehmen Auslieferungsverzögerungen an. Zumindest an der Börse war die Reaktion eindeutig.

HB NEW YORK. Der Taschencomputer-Hersteller Palm hat eine Gewinn- und Umsatzwarnung herausgegeben und seine Aktie nachbörslich tief ins Minus geschickt. Für das zweite Geschäftsquartal werde ein Verlust je Aktie von acht bis zehn Cent ohne Sonderposten erwartet, teilte Palm am Donnerstag nach US-Börsenschluss mit. Von Reuters befragte Analysten hatten auf dieser Basis im Schnitt mit einem Gewinn von zwei Cent gerechnet. Hintergrund sei eine verzögerte Lieferung eines wichtigen Produkts, erklärte Palm -Chef Ed Colligan.

Palm -Aktien verloren nach der Ankündigung im elektronischen Handel 11,5 Prozent auf 5,83 Dollar.

Auch die Prognose für den Umsatz setzte Palm herab. Nun werde er in einer Spanne von 345 Millionen bis 350 Millionen Dollar liegen statt wie am 1. Oktober vorhergesagt zwischen 370 Millionen bis 380 Millionen Dollar. Analysten rechnen mit rund 376 Millionen Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%