GMX, Web.de, 1&1, Schlund + Partner
United Internet erfreut sich größter Beliebtheit

Die deutsche Online-Größe United Internet hat im dritten Quartal Gewinn und Umsatz kräftig gesteigert. Grund sind hunderttausende neue Kunden und Zukäufe. Auch im Gesamtjahr will das Unternehmen Rekorde einfahren.

rtr FRANKFURT. Von Juli bis September habe sich der Umsatz im Vorjahresvergleich um 52 Prozent auf 316,9 Mill. Euro erhöht, teilte das Unternehmen aus Montabaur am Freitag mit. Der Überschuss verdoppelte sich von 15,7 auf 33 Mill. Euro. Das Ergebnis vor Steuern kletterte im gleichen Maße von 27,5 auf 55,3 Mill. Euro.

Zu den Steigerungen hätten alle Geschäftsfelder beigetragen, sagte Vorstandschef Ralph Dommermuth. Das Internetzugangs-, Portal- und Webhosting-Geschäft, der mit Abstand größte Umsatzträger, erhöhte die Erlöse um 76 Prozent auf 714 Mill. Euro. Darin spiegelt sich das Kundenwachstum wider: Die Marken GMX, Web.de, 1&1 sowie Schlund + Partner steigerten die Zahl der Kundenverträge Ende September von 4,21 auf 6,13 Millionen. Das Webhosting-Geschäft entwickelte sich vor allem im Ausland stark, wozu auch die Übernahme der britischen Fasthost im Mai beitrug.

Dommermuth hatte zuvor gesagt, dank des neuen Angebots aus Internet, Telefonie und Video auf Abruf habe United Internet im dritten Quartal 130 000 DSL-Kunden gewonnen und werde den geplanten Zuwachs von einer halben Million DSL-Kunden in diesem Jahr sichtbar übertreffen. Um dieses Ziel zu erreichen, müsste United Internet im Schlussquartal noch 200 000 Kunden gewinnen. Ende September zählte das Unternehmen 2,09 Mill. DSL-Kunden. United Internet hat kein eigenes Netz und vermarktet DSL-Anschlüsse der Deutschen Telekom unter eigenem Namen weiter.

Mit den Quartalszahlen hält das Unternehmen Kurs auf ein Rekordergebnis im Gesamtjahr. Nach den bereits erhöhten Prognosen erwartet United Internet ein Umsatzplus von fast 60 Prozent auf 1,26 Mrd. Euro. Das Vorsteuerergebnis soll um 80 Prozent auf 180 Mill. Euro zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%