Größter deutscher TV-Konzern will sich von Einnahmen aus der Fernsehwerbung unabhängiger machen
Pro Sieben Sat. 1 zapft neue Einnahmequellen an

Pro Sieben Sat. 1 will von der Fernsehwerbung unabhängiger werden. Der Anteil andererer Bereiche am Umsatz des größten deutschen TV-Konzerns soll sich binnen drei Jahren auf 14 Prozent verdoppeln.

HB FRANKFURT. Pro Sieben Sat. 1 will vor allem das Geschäft mit Merchandising, Anruf-Fernsehen und telefonischen Mehrwertdiensten, mit Teleshopping, Teletext und Internet sowie mit mobilen Applikationen ausbauen. Zudem sollen künftig Angebote für interaktives und digitales Fernsehen sowie das Musikgeschäft einen weiteren Schwerpunkt bilden.

Derzeit werden nach Unternehmensangaben rund sieben Prozent des Gesamtumsatzes in diesen Bereichen erwirtschaftet. In den nächsten drei Jahren solle der Anteil verdoppelt werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

Um das Ziel zu erreichen, werden die Tochterfirmen Seven-One Intermedia und MM Merchandising-Media in einem neuen Geschäftsbereich mit Namen "Diversifikation" gebündelt. Die Aufgabenbereiche Unternehmen sollen zudem erweitert werden. „Die Diversifikation unserer Erlösquellen gehört zu den strategischen Zielen der Gruppe. Mit der neuen Struktur verfügen wir über alle Voraussetzungen, um dies zu erreichen“, sagte Vorstandschef Guillaume de Posch.

Seven-One Intermedia, die derzeit in der Gruppe für Online, Teletext, Mobile Dienste und Audiotext zuständig ist, werde künftig darüber hinaus für interaktives und digitales Fernsehen sowie für das Kundenbindungsmanagement verantwortlich sein. Die bisher für Licensing und Merchandising zuständige MM Merchandising-Media werde künftig auch die Teleshopping-Aktivitäten der Gruppe betreuen. Verantwortlich für den neuen Bereich sei der Vorsitzende der Seven-One Intermedia, Marcus Englert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%