Größter Telekomkonzern Europas würde entstehen
Teliasonera weist France Télécom ab

Der französische Telekom-Riese France Télécom hat erwartungsgemäß seinem nordeuropäischen Konkurrenten Teliasonera eine Übernahmeofferte unterbreitet: Die Franzosen wollen rund 28,8 Mrd. Euro in einen Aktien und bar für den schwedisch-finnischen Konzern zahlen. Doch die Braut ziert sich noch.

STOCKHOLM. Am Vormittag lehnte der Teliasonera-Aufsichtsrat das Angebot aus Paris einstimmig als „viel zu niedrig“ ab. „Das vorläufige Angebot von France Télécom spiegelt nicht den Wert von Teliasonera wieder“, sagte eine Sprecherin in Stockholm. Allerdings würde sich der Aufsichtsrat ein nachgebessertes Übernahmeangebot erneut anschauen. Auch der für Privatisierungen zuständige schwedische Finanzmarktminister Mats Odell teilte mit, dass er die Bewertung des Aufsichtsrates teile. „Das Angebot spiegelt nicht das Potenzial und den Wert des Konzerns wider“, sagte er.

Der schwedische Staat hält an Teliasonera 37,3 Prozent. Die Regierung hat aber angekündigt, diesen Anteil zu verkaufen. Sollte es zu einer französisch-nordeuropäischen Telekom-Ehe kommen, entstünde mit 237 Mill. Kunden Europas größter Telekom-Konzern. Weltweit läge das neue Unternehmen auf dem vierten Platz.

France Télécom (FT) betonte, dass ein endgültiges Übernahmeangebot erst dann abgegeben werde, wenn man sich freundschaftlich mit Teliasonera geeinigt habe. Gleichzeitig betonte France-Télécom-Chef Didier Lombard aber, dass man „auch andere Alternativen“ habe, sollte keine Einigung innerhalb der nächsten 15 Tage erzielt werden.

An der Börse reagierte der Teliasonera-Kurs mit einem kräftigen Anstieg von rund sieben Prozent. Der Kurs der FT-Aktie sank dagegen um fast fünf Prozent. „Es gibt kaum Synergien, eine französisch-nordische Telekom-Ehe wäre nicht gut für die Aktionäre. Ich sehe da keine rosige Zukunft“, sagte die angesehene schwedische Telekom-Analystin Helena Nordman-Knutson vom Stockholmer Börsenmakler Öhman Equities dem Handelsblatt.

Seite 1:

Teliasonera weist France Télécom ab

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%